Fragen & Antworten zum Best-Ager-Darlehen

Kundenkreis für das Best-Ager-Darlehen

Für wen ist das Best-Ager-Darlehen geeignet?

Das Best-Ager-Darlehen ist für Sie ab 60 Jahre ohne maximale Altersbeschränkung konzipiert. Sind Sie verheiratet, genügt es, wenn mindestens ein Darlehensnehmer 60 Jahre oder älter ist.

 

Voraussetzung zur Darlehensgewährung ist eine überwiegend selbstgenutzte Immobilie (Haus oder Eigentumswohnung) in Deutschland. Diese sollte unbelastet, Ihr Grundbuch also frei von Vorlasten sein. Es ist möglich, mit dem Best-Ager-Darlehen ein laufendes Hypothekendarlehen abzulösen, wenn die aktuelle Restschuld kleiner als 10% des von uns festgestellten Immobilienwertes ist. Ihre Fremdbank muss bereit ist, abgelöst zu werden und ihre Grundpfandrechte frei zu geben. Dies müssen Sie vor Beantragung Ihres Best-Ager-Darlehens mit Ihrer Bank verbindlich klären.



Eigentum an der Immobilie

Wer ist Eigentümer meiner Immobilie, wenn ich das Best-Ager-Darlehen beanspruche?

Beim Best-Ager Darlehen bleiben Sie alleiniger Eigentümer Ihrer Immobilie. Zur Besicherung Ihres Darlehens wird lediglich eine erstrangige Grundschuld in das Grundbuch Ihrer Immobilie eingetragen - das ist alles. An den Eigentumsrechten Ihrer Immobilie ändert sich nichts, wenn Sie das Best-Ager-Darlehen aufnehmen.

 

Wenn Sie Ihr Objekt bereits teilweise Ihren Kindern übertragen haben, kann keine Best-Ager-Finanzierung gewährt werden.



Zinssatz / Höhe der Zinsen

Wie hoch ist der Darlehenszins der Best-Ager-Finanzierung?

Ihr Darlehenszins ist abhängig von der Höhe der Darlehenssumme, der Lage Ihres Objekts und ob Sie die Option wünschen, jährliche Sondertilgungen zu leisten. Sie genießen die günstigen Zinsen der Baufinanzierung.

 

Wir bieten Ihnen das Darlehen mit einer Zinsfestschreibung von 25 Jahren an. Damit soll sichergestellt sein, dass Sie sich zu Lebzeiten keine Sorgen über eine Änderung der Zinsen machen müssen.

 

Unverbindliche Beispielrechnung: Ein Festdarlehen über 100.000 EUR hat einen garantierten Darlehenszins von effektiv 3,0 %. Daraus ergibt sich eine monatliche Belastung von 250 EUR.

 

Hier erfahren Sie mehr über die aktuellen Zinsen des Best-Ager-Darlehens 



Maximal mögliche Darlehenshöhe

Welche Darlehenshöhe ist beim Best-Ager-Darlehen maximal möglich?

Sie können ein Darlehen bis zu 40% Ihres von uns festgestellten Immobilienwertes erhalten. Unverbindliche Beispielrechnung: Angenommen, wie schätzen Ihre Immobilie auf einen Wert von 400.000 EUR. Die höchst mögliche Darlehenssumme, die Sie erhalten können, beträgt dann 160.000 EUR (= 40%).

 

Bei Darlehenssummen bis 400.000 EUR ist dies der Marktwert. Wünschen Sie sich eine Darlehenssumme über diesem Betrag, erfolgt eine Einwertung durch einen Gutachter.

 

Die Mindestdarlehenssumme für das Best-Ager-Darlehen beträgt 30.000 EUR, für die höchst mögliche Darlehenssumme gibt es keine Obergrenze.



Abrufen des Darlehens in Teilbeträgen

Wie wird das Best-Ager-Darlehen ausgezahlt?

Sie können sich das Darlehen verteilt über einen Zeitraum von 12 Monaten nach Kreditgewährung auszahlen lassen (= bereitstellungszinsfreie Zeit). Das hat für Sie folgende Vorteile:

  • Sie zahlen Ihre monatliche Darlehensrate nur auf den bisher in Anspruch genommenen Kreditbetrag.
  • Sie können die Auszahlung in Teilbeträgen nach Bedarf steuern und sichern sich gleichzeitig den günstigen Zinssatz von heute.
  • Sie zahlen keine Bereitstellungszinsen innerhalb der ersten 12 Monate nach Kreditgewährung.

Um eine Teilauszahlung zu beauftragen, senden Sie lediglich ein original Zahlungsauftrags-Formular (dieses erhalten Sie parallel zu Ihrem Darlehensvertrag von uns) direkt an die Allianz Hypothekenabteilung in 10842 Berlin. 

 

Extra-Angebot: Auf Wunsch können Sie sich die Darlehenssumme (oder einen Teil davon) auch als lebenslange Sofortrente auszahlen lassen. Diese Rente erhalten Sie als monatliche garantierte Auszahlung, so lange Sie bzw. Ihr Ehepartner leben.



Rückzahlung (monatliche Raten mit oder ohne Tilgung)

Wie wird das Best-Ager-Darlehen getilgt bzw. zurückgezahlt?

In Ihrem Darlehensvertrag wird vermerkt, dass das Darlehen aufgrund der nicht vorhandenen oder geringen Tilgung zu Lebzeiten des oder der Darlehensnehmer voraussichtlich nicht zurückgezahlt wird.

 

Die meisten unserer Kunden entscheiden sich für eine tilgungsfreie Darlehensrate. Das bedeutet, dass Sie mit Ihrer monatlichen Kreditrate nur die Zinsen bezahlen, jedoch nicht auf die Kreditsumme selbst zurückzahlen. Zurückbezahlt wird das Darlehen nach Ihrem Ableben durch den Verkauf der Immobilie bzw. durch Ihre Erben.

 

Das entschädigungsfreie Rückzahlungsrecht gilt auch, wenn einer oder beide

Darlehensnehmer zum Todeszeitpunkt nicht mehr in der Immobilie, sondern im "betreuten Wohnen" oder im Pflegeheim wohnen.


Sind Sondertilgungen beim Best-Ager-Darlehen möglich?

Sie können gegen Zinsaufschlag im Darlehensantrag ein jährliches Rückzahlungsrecht von bis zu 5% der Darlehenssumme vereinbaren. Die meisten Kunden verzichten auf diese Option.



Zinsfestschreibung / Zinssicherheit

Wie lange gilt die Zinsfestschreibung beim Best-Ager-Darlehen?

Wir bieten Ihnen das Best-Ager-Darlehen mit einer Zinsfestschreibung von 25 Jahren an. Möglich ist sogar eine Zinsfestschreibung von bis zu 40 (!) Jahren. Idealerweise sollen Sie sich die monatliche Darlehensrate dauerhaft leisten können, auch wenn sich die Zinssätze am Kapitalmarkt verändern. 

 

Mit einer Zinsfestschreibung von 25 Jahren brauchen sich die meisten Kunden zu Lebzeiten keine Sorgen über Zinsänderungen zu machen. Eine längere Zinsfestschreibung kommt ggfs. Ihren Erben zu Gute, da diese das Darlehen nach Ihrem Ableben fortführen und von den guten Konditionen zum Darlehensabschluss profitieren können. Konkret heißt dies: Innerhalb der abgeschlossenen Zinsbindung gelten die vereinbarten Vertragsbedingungen unverändert weiter, d.h. auch eine Tilgung von 0%.



Kosten und Gebühren

Welche Kosten und Gebühren trage ich beim Best-Ager-Darlehen?

Außer Ihrer monatlichen Darlehensrate fallen keine weiteren Kosten und Gebühren für das Darlehen selbst an. Alle entstehenden Kosten wie Abschluss- und Vertriebskosten, Verwaltungskosten und laufende Kosten sind mit Ihrer monatlichen Darlehensrate abgedeckt. Es wird Ihnen keine Vermittlungsprovision berechnet. 

 

Zur Sicherung des Darlehens wird eine erstrangige Grundschuld in das Grundbuch Ihrer Immobilie eingetragen. Gegebenenfalls sind noch vorhandene Alt-Grundschulden oder andere bestehende Rechte von Ihnen über einen Notar zu löschen. Die hier entstehenden einmaligen Notargebühren und Kosten des Grundbuchamts (Amtsgericht) sind von Ihnen zu tragen.



Darlehen vorzeitig beenden / kündigen

Was passiert beim Best-Ager-Darlehen bei Tod eines Darlehensnehmers?

1. Möglichkeit: Rückzahlung

Bei Tod eines der im Objekt lebenden Darlehensnehmer kann das Darlehen durch den Hinterbliebenen Darlehensnehmer oder die Erben vorzeitig entschädigungslos zurückgezahlt werden. Dieses Recht steht im Darlehensvertrag.

 

2. Möglichkeit: Fortführung des Darlehens

Alternativ ist eine Fortführung der Finanzierung möglich. Das heißt: die Erben sind in der Entscheidung frei, die Immobilie zu verkaufen oder zu übernehmen. Auch dieses Recht steht im Darlehensvertrag.


Läuft das Darlehen weiter, wenn wir unsere Immobilie nicht mehr bewohnen können, zum Beispiel, weil wir ins Pflegeheim oder betreute Wohnen umziehen?

1. Möglichkeit: Vermietung und Fortführung des Darlehens

Sie sind berechtigt, die Immobilie zu vermieten und das Darlehen fortzuführen. 

 

2. Möglichkeit: Kündigung des Darlehens

Sie können das Darlehen kündigen. Innerhalb der ersten 10 Jahre nach Vollauszahlung wird Ihnen eine Vorfälligkeitsentschädigung berechtigt. Bei einem Zeitraum länger als 10 Jahre nach Vollauszahlung sind Sie berechtigt, das Darlehen jederzeit mit einer Frist von 6 Monaten zu kündigen (§ 489 BGB), dann ohne Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung.

 

3. Möglichkeit: Umzug von einem Einfamilienhaus in eine kleinere Eigentumswohnung

Wenn Sie sich wohnlich verkleinern, kann die Darlehenssicherheit von einem zu verkaufenden Einfamilienhaus auf Ihre neue Eigentumswohnung übertragen werden. Ihre neue Immobilie wird vom Darlehensgeber neu bewertet. Durch die Wertverringerung kann es sein, dass Sie Teile Ihres Best-Ager-Darlehens zurückzahlen müssen, um die 40% Grenze Ihrer neuen Immobilie zu erreichen. Die Rückzahlung dieses Darlehensteils ist in diesem Fall ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich.


Gibt es ein vorzeitiges Kündigungsrecht, wenn die Immobilie aufgrund Krankheit oder Pflegefall verkauft werden muss?

1. Möglichkeit: Vermietung und Fortführung des Darlehens

Sie sind berechtigt, die Immobilie zu vermieten und das Darlehen fortzuführen. 

 

2. Möglichkeit: Kündigung des Darlehens

Sie können das Darlehen kündigen. Innerhalb der ersten 10 Jahre nach Vollauszahlung wird Ihnen eine Vorfälligkeitsentschädigung berechtigt. Bei einem Zeitraum länger als 10 Jahre nach Vollauszahlung sind Sie berechtigt, das Darlehen jederzeit mit einer Frist von 6 Monaten zu kündigen (§ 489 BGB), dann ohne Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung.

 

3. Möglichkeit: Vorzeitiges vertragliches Rückzahlungsrecht

Für einen Zinsaufschlag von nur 0,03% können Sie das Darlehen durch Verkauf der Immobilie auch innerhalb der ersten 10 Jahre nach Vollauszahlung ohne Vorfälligkeitsentschädigung zurückzahlen. Voraussetzungen: länger andauernde schwere Krankheit (von mind. 6 Monaten) oder wenn Sie einen Pflegegrad zugewiesen bekommen.



Benötigte Darlehensunterlagen zum Antrag

Welche Darlehensunterlagen benötigen wir zum Darlehensantrag?

Am besten gehen Sie nach folgender Checkliste vor. Diese Unterlagen benötigen wir von Ihnen bitte in Kopie, um Ihnen einen Darlehensantrag zu fertigen.

Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen ein (gerne auch digital per E-Mail, ansonsten einfach in Papierform per Post):

  1. Kopie oder WhatsApp-Foto vom gültigen Personalausweis Vor- und Rückseite, alternativ notfalls Reisepass (bitte von allen Darlehensnehmern)
  2. Grundbuchauszug (darf älter sein – bitte nicht extra neu beantragen)
  3. Flurkarte / Katasterkarte (darf älter sein – bitte nicht extra neu beantragen)
  4. Schnittzeichnungen: Grundrisse Ihrer Wohneinheit (alle Etagen) und Immobilie
  5. Wohnflächenberechnung (Auflistung der m²-Flächen aller Wohnräume)
  6. Ihre neuesten Rentenbescheide aller Renten bzw. Pensionen (bei Anstellungsverhältnissen Ihre neueste Lohnabrechnung und die vom letzten Dezember)
  7. Löschungsbewilligungen ggfs. noch im Grundbuch eingetragener Grundschulden (diese Löschungsbewilligungen erhalten Sie bei Ihren ehemaligen kreditgebenden Banken. ACHTUNG: Viele Kreditinstitute benötigen dafür 2 bis 6 Wochen! Fordern Sie diese bitte dringend an, um Zeit zu sparen.
  8. Fotos Ihrer Immobilie außen und innen (von außen: alle Seiten Ihrer Immobilie, von innen: bitte alle Räume einschließlich Bädern, fotografiert in Richtung Außenfenster)
  9. Ihre IBAN-Girokontonummer zum Einzug der monatlichen Darlehensraten
  10. NUR falls Sie eine Einkommensteuererklärung abgeben: Kopie des letzten Einkommensteuerbescheids
  11. NUR falls aktuell Konsumentenkredite oder Leasingverträge bestehen: Kopie jedes Darlehensvertrags (nur die ersten Seiten mit Kreditsumme, Anzahl und Höhe der Kreditraten) sowie neuester Jahreskontoauszug
  12. NUR bei Wohnungseigentum / Teileigentum: Die Teilungserklärung sowie ggfs. Kopien weiterer betroffener Grundbücher
  13. NUR falls Sie Einnahmen aus selbständiger / freiberuflicher Tätigkeit erzielen: Neueste Bilanz bzw. Gewinn- und Verlustrechnung, aktuelle BWA (betriebswirtschaftliche Auswertung)
  14. NUR falls Sie auch Einnahmen aus Vermietung / Verpachtung erzielen: Kopien aller Mietverträge (nur die ersten Seiten mit Kaltmiete, Dauer usw.)
  15. NUR falls ein Grundbuchdarlehen durch den Best-Ager-Darlehensgeber abgelöst werden soll: Kopie des Darlehensvertrages und letzter Jahreskontoauszug

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an: 

Allianz Hauptvertretung

Alfred-Faust-Str. 17c

28277 Bremen

  • oder einfach eingescannt per E-Mail: Jens.Schmidt @ Allianz.de   
  • Fotos gerne per E-Mail oder über WhatsApp: 0171 – 919 65 62


Pro und Contra Best-Ager-Darlehen

Welche Vorteile und Nachteile sind mit dem Best-Ager-Darlehen verbunden?

Hier sehen Sie noch einmal die wichtigsten Eigenschaften des Best-Ager Darlehens zusammengefasst. Ob eine einzelne Eigenschaft für Sie ein Nachteil oder ein Vorteil ist, beurteilen Sie bitte selbst:

  • Sie bleiben Alleineigentümer Ihrer Immobilie.
  • Außer den günstigen monatlichen Raten fallen keine weiteren Kreditkosten und Gebühren an. Lediglich die Kosten der Eintragung der Grundschuld als Sicherheit tragen Sie (Notar und Grundbuchamt).
  • Sie genießen eine langfristige Zinsfestschreibung und sind so vor Veränderungen am Zinsmarkt geschützt.
  • Sie können das Darlehen einseitig 10 Jahre nach Vollauszahlung mit einer Frist von 6 Monaten entschädigungsfrei und ohne Angabe von Gründen jederzeit kündigen.
  • Der Tod eines Darlehensnehmers löst ein vorzeitiges entschädigungsfreies Rückzahlungsrecht für den verbleibenden Darlehensnehmer oder die Erben aus. Alternativ kann das Darlehen aber auch fortgeführt werden.
  • Die maximale Darlehenshöhe beträgt 40% des von uns festgestellten Immobilienwertes.
  • Die Auszahlung kann auf einen Zeitraum von 12 Monaten nach Kreditgewährung aufteilt werden. Die Zinsberechnung erfolgt nur auf den jeweils ausgezahlten Teil.
  • Das Darlehen ist speziell für Darlehensnehmer über 60 Jahre. Bei Verheirateten muss mindestens ein Darlehensnehmer über 60 Jahre oder älter sein. Es gibt kein Alterslimit "nach oben". Damit können Sie unser Darlehen auch beantragen, wenn Sie 70 Jahre, 80 Jahre oder älter sind.
  • Es wird nicht erwartet, dass Sie das Darlehen zu Lebzeiten zurückzahlen. Auf Wunsch bezahlen Sie mit Ihrer monatlichen Kreditrate nur die Zinsen, jedoch keine Tilgung. Dadurch ist die Monatsbelastung sehr niedrig.
  • Sie profitieren vom sehr niedrigen Zinsniveau der Baufinanzierung. Da es sich um ein Hypothekendarlehen handelt, erhalten auch Sie für Ihr Best-Ager Darlehen die günstigen Zinsen der Allianz Baufinanzierung. 
  • Sie können das Darlehen nahezu für beliebige Zwecke verwenden. Viele Kunden schaffen sich damit eine Reserve für ihren Lebensabend, andere verschenken an Kinder und Enkelkinder "aus der warmen Hand" und freuen sich, der nächsten Generation finanziell helfen zu können. Die Anlage in Kapitalanlageprodukte der Allianz ist nicht zulässig.


Ablehnungsgründe / Fehlende Eignung

In welchen Fällen wird ein Best-Ager- Darlehen voraussichtlich nicht gewährt?

In einigen Fällen ist das Best-Ager-Darlehen für Sie nicht die richtige Finanzierungsform bzw. es kann aus folgenden Gründen für Sie nicht in Frage kommen:

  • Sie können Ihr Best-Ager-Darlehen für freie Zwecke verwenden, ohne dass Sie uns die Verwendung Ihres Darlehens nachweisen müssen. Allerdings ist die Anlage in Kapitalanlageprodukte der Allianz nicht zulässig.
  • Sie bewohnen eine Eigentumswohnung in einem Zweifamilienhaus. Sie sind Eigentümer einer Wohnung. Eigentumswohnungen in Zweifamilienhäusern können nicht beliehen werden.
  • Sie sind nicht Alleineigentümer der Immobilie, weil diese schon auf Ihre Erben oder Kinder ganz oder teilweise übertragen wurde. Für eine Best-Ager-Finanzierung müssen Sie als Darlehensnehmer Alleineigentümer Ihrer Immobilie sein.
  • Sie besitzen ein Wohnobjekt in einer Einzellage, der nächste Nachbar ist weit entfernt. Immobilien in sogenannten Einzellagen können nicht als Darlehenssicherheit für das Best-Ager-Darlehen dienen.
  • Das Best-Ager-Darlehen darf nicht für steuerrechtliche Umgehungstatbestände genutzt werden.
  • Das Best-Ager-Darlehen ist für Sie nicht geeignet, wenn die gewünschte Darlehenssumme kleiner als 30.000 EUR ist.
  • Das Best-Ager-Darlehen kann nicht gewährt werden, wenn auf Ihrem Objekt (Haus oder Eigentumswohnung) noch Verbindlichkeiten bestehen, die größer als 10% des von uns festgestellten Immobilienwertes sind und nicht unmittelbar abgelöst werden können. Die Ablösung einer solchen Restschuld, die geringer als 10% des Wertes ist, ist jedoch möglich und erfolgt direkt durch die Allianz an Ihren jetzigen Kreditgeber.
  • Das Best-Ager-Darlehen kann nicht gewährt werden, wenn das Darlehen zur Umfinanzierung einer bestehenden Überschuldungssituation verwendet werden soll bzw. Ihre Bonität nicht gegeben ist. Daher erfolgt zum Antrag eine Bonitätsabfrage jedes Kreditnehmers (SCHUFA-Auskunft, CRIF-Bürgel u. a.).
  • Die monatlichen aktuellen oder künftigen Renten- oder Pensionseingänge sind zu niedrig, dass ein Kapitaldienst nicht gewährleistet ist. Alleinstehende sollten brutto über 1.000 EUR, Verheiratete jeweils mindestens brutto 700 EUR an regelmäßigen Eingängen darstellen können. Hier können auch Betriebsrenten, Privatrenten oder Firmenpensionen angesetzt werden.
    Hat ein Darlehensnehmer wesentlich weniger oder gar keine eigenen Einkünfte, muss der verbleibende Darlehensnehmer dies "ausgleichen" können. 
    Einnahmen aus Vermietung bzw. Verpachtung oder aus Kapitalvermögen werden beim Best-Ager-Darlehen nicht für Ihren Kapitaldienst berücksichtigt.
    Einkünfte aus selbständiger oder freiberuflicher Tätigkeit können nicht als Einnahme berücksichtigt werden, da sie nicht als nachhaltig angesehen werden können (die selbständige oder freiberufliche Tätigkeit kann jederzeit aufgegeben werden, z. B. aus Altersgründen).  
  • Für Ihr Best-Ager-Darlehen können grundsätzlich keine Grundstücke mit Erbbaurecht beliehen werden.
  • Diese Auflistung ist nicht abschließend und unverbindlich. Der Kreditgeber prüft jeden einzelnen Darlehensantrag individuell.


Ihre Frage bzw. Antwort war hier nicht dabei? Wir erweitern diesen Frage- und Antwortbereich laufend.

Gern antworten wir Ihnen schnell persönlich.

Darlehensantrag bequem von zu Hause

Das Best-Ager-Darlehen können Sie bei uns bequem von zu Hause aus beantragen. Wir melden uns zeitnah, wenn Sie nachfolgendes Formular ausfüllen und absenden. Sie erhalten ausführliche Informationen - kostenlos und ohne jede Verpflichtung!